dibit MLS-Motorlaser-System

Das dibit MLS besteht aus einer Totalstation (Leica Serie 1200) mit automatischer Zielerkennung und reflektorloser Entfernungsmessung.Die Stromversorgung erfolgt über eine Stromversorgungseinheit (T-Box) über welche die Anbindung verschiedener Kommunikationslösungen (W-LAN, Funkmodem, serielle Schnittstelle) zur Fernsteuerung der Totalstation möglich ist. Die Steuerung erfolgt über einen feldtauglichen Kleincomputer (Toughbook Panasonic) auf dem die Motorlaser-Software installiert ist.

Download Produktblatt: dibit MLS

Anwendungen

Vortriebsabsteckung

  • Anzeige und Absteckung der Ansatzpunkte für Einzelbohrlöcher und Bohrschema
  • Anzeige und Absteckung Tunnelprofil
  • Anzeige und Absteckung Ausbaubogen
  • Anzeige und Absteckung Rohrschirm


Profilkontrolle

  • Kontrolle des Ausbruchprofils
  • Kontrolle der Position von Ausbaubögen
  • Kontrolle des Spritzbetonprofils mit Profilscheibe


Gerätepositionierung und Maschinensteuerung

  • Bohrwagen / Bohrleitstrahl
  • Tunnelscanner
  • Spritzmobil
  • Tunnelsäge
  • Teilschnittmaschine
TYPO3 Agentur Tirol