Tunnel de Howald

    Projektbezogene Daten

    Projekt durchgeführt 9/2005
    Aufzunehmende Länge ca. 900 lfm
    Vermessene Fläche ca. 18.000 m²
    Leistungen Visuelle Inspektion, Bestandsaufnahme, Ermittlung der Risslänge
    Kunde / Bauherr Admin. des Ponts et Chaussees
    43, bd G. Duchesses Charlotte
    Boite postale 880
    L-2018 Luxembourg

     

    Projektbeschreibung

    Die Howald Tunnel sind zwei ca. 30 Jahre alte Autobahntunnel mit jeweils zwei Fahrstreifen. Die Röhre aval ist ca. 430 m und die Röhre amont ist ca. 470 m lang. Die Tunnelgewölbe beider Röhren sollen einer Sanierung unterzogen werden, weshalb für die Beurteilung des aktuellen Bauzustandes eine visuelle und geometrische Bestandsaufnahme erforderlich ist.
    Für die Tunnelscanneraufnahmen wurde der Verkehr während der Aufnahme in die jeweilige andere Röhre umgeleitet. Die Aufnahmen erfolgten in der Nacht, um den Verkehr so wenig als möglich zu behindern und war in 2 Tagen abgeschlossen.
    Die erfassten Risse wurden im Tunnelinformationssystem dibit TIS erfasst und die Risslängen zur Erstellung der Sanierungsausschreibung automatisch ermittelt. Aus den in dibit TIS erfassten Daten wurden Risskarten und Bauteilkarten erstellt, welche mit den hochauflösenden Orthobildern der Tunnelscanneraufnahme hinterlegt werden können. Die Karten wurden als DWG files abgespeichert und können der Ausschreibung als wertvolle Informationsgrundlage für den Unternehmer beigelegt werden.

    TYPO3 Agentur Tirol