Perjentunnel

    Projektbezogene Daten

    Projekt durchgeführt 5/2011 - 9/2011
    Tunnellänge 4.050 lfm
    Vermessene Fläche ca. 120.000 m²
    Leistungen Tunnelscanner, Bestandsaufnahme, Zustandsdokumentation
    Kunde / Bauherr ASFINAG
    Baumanagement GmbH
    Modecenterstraße 16
    1030 Wien

     

    Projektbeschreibung

    S16 Arlberg Schnellstraße, Perjentunnel und Lötzgalerie
    Der Anfang der Achtziger-Jahren errichtete Perjentunnel soll durch eine zweite Richtungsfahrbahn bzw. die Errichtung einer weiteren Röhre erneuert werden. Im Zug der durchzuführenden Planung werden detaillierte Informationen über das bestehende Bauwerk benötigt. Um diese Informationen zu gewinnen wurde sowohl für den Perjentunnel als auch für die Lötzgalerie eine vollflächige geometrische und visuelle Tunnelscanner Bestandsaufnahme durchgeführt. Diese Messungen wurden  im gesperrten Tunnel abgewickelt..
    Es wurden die Bestandsdaten der Tunnelgeometrie, insbesondere der bestehenden Fahrbahn inkl. der Fahrbahnachsen, ermittelt. Zusätzlich  wurden Bauteile und Bauwerksschäden im digitalen  Tunnelinformationssystem dibit TIS kartiert. Aus den während der Scanns gewonnenen Fotodaten wurde ein hochauflösendes, digitales Tunnelmodell in Echtfarben erzeugt, welches in Verbindung mit dem dibit 3D-Viewer virtuelle Inspektionen und dynamische Lichtraumkontrollen ermöglicht. An den Auftraggeber wurden die Ergebnisse in digitaler und analoger Form übergeben, sowie beim Planer die Viewer Software zur Durchführung der dynamischen Analysen installiert.

    TYPO3 Agentur Tirol